NAS Raid Systeme

Artikel 1-24 von 48

Ansicht als Raster Liste
Seite
pro Seite
  1. Qnap TS-228A NAS
    Qnap TS-228A NAS
    NAS-Server für 2x 88,9mm (3,5") SATA-6Gb/s, Realtek RTD1295 1.4GHz Quad-Core, 1GB DDR4, 4GB Flash, Gb-LAN, USB 3.1, 2x USB 2.0, Single Disk, JBOD, ...
    Lieferzeit: Auf Lager Artikelnr.: 416076 Herstellernr.: TS-228A
    Preis:
  2. Synology Disk Station DS918+ - NAS-Server
    Synology Disk Station DS918+ - NAS-Server
    NAS-Server SATA, 6Gb/s / eSATA, RAID 0 1 5 6 10, JBOD, RAM 4 GB, Gigabit Ethernet, iSCSI
    Lieferzeit: Auf Lager Artikelnr.: 417688 Herstellernr.: DS918+
    Preis:
  3. Qnap TS-251+-2G NAS
    Qnap TS-251+-2G NAS
    NAS-Server für 2x 88,9mm (3,5") oder 2x 63,5mm (2,5") SATA3-HDD/SSD, Quad-Core Celeron 2.0GHz (Turbo 2.42GHz), 2GB DDR3L (aufrüstbar auf bis zu ...
    Lieferzeit: Auf Lager Artikelnr.: 411963 Herstellernr.: TS-251+-2G
    Preis:
  4. Thecus N4810 NAS
    Thecus N4810 NAS
    NAS-Server für 4x 63,5mm (2,5'') oder 88,9mm (3,5") SATA-HDD/SSD, Intel Celeron N3160 Quad-Core, 4 GB DDR3, RAID 0/1/5/6/10, 2x ...
    Lieferzeit: Noch 3 auf Lager Artikelnr.: 414615 Herstellernr.: N4810
    Preis:
  5. Thecus N4820U-S NAS 1HE
    Thecus N4820U-S NAS 1HE
    SMB/Corporate NAS/iSCSI System 1U für 4x 63,5mm (2,5") oder 88,9mm (3,5") SATA-HDD, Intel Celeron N3450 Quad-Core 1.1 (Turbo 2.2) GHz, 4GB ...
    Lieferzeit: Noch 3 auf Lager Artikelnr.: 414802 Herstellernr.: N4820U-S
    Preis:
  6. Thecus N8880U NAS
    Thecus N8880U NAS
    SMB/Corporate NAS/iSCSI System 2HE Rackmount für 8 SATA-HDD/SSD, Intel Core-i3 2120 3.3 GHz Dual-Core, 4GB DDR3 ECC (erweiterbar auf bis zu 32GB), 2x GbE, 2x ...
    Lieferzeit: Noch 2 auf Lager Artikelnr.: 417521 Herstellernr.: N8880U
    Preis:
  7. QNAP TS-453BU - NAS-Server
    QNAP TS-453BU - NAS-Server
    TS-453BU - NAS-Server - 4 Schächte - Rack - einbaufähig - SATA 6Gb/s - RAID 0, 1, 5, 6, 10, JBOD, 5 Hot Spare, 6 Hot Spare, 10-Hot-Spare - RAM 8 GB - Gigabit ...
    Lieferzeit: Noch 2 auf Lager Artikelnr.: 417000 Herstellernr.: TS-453BU-8G
    Preis:
  8. Thecus N5810 NAS
    Thecus N5810 NAS
    NAS-Server für 5x 63,5mm (2,5'') oder 88,9mm (3,5") SATA-HDD/SSD, iSCSI, RAID 0/1/5/6/10, Intel Celeron J1900 SoC Quad-Core, 4 GB ...
    Lieferzeit: Noch 2 auf Lager Artikelnr.: 414774 Herstellernr.: N5810
    Preis:
  9. Qnap TS-853A-8G NAS
    Qnap TS-853A-8G NAS
    NAS-Server für 8x 88,9mm (3,5") oder 63,5mm (2,5") SATA-6Gb/s HDD/SSD, Intel Celeron Braswell N3150 Quad-Core 1.6GHz (Turbo 2.08GHz), 8GB ...
    Lieferzeit: Noch 2 auf Lager Artikelnr.: 411993 Herstellernr.: TS-853A-8G
    Preis:
  10. QNAP TS-463XU - NAS-Server - 4 Schächte - Rack
    QNAP TS-463XU - NAS-Server - 4 Schächte - Rack
    TS-463XU einbaufähig, SATA 6Gb/s, RAID 0 1 5 6 10, JBOD, 5 Hot Spare 6 Hot Spare 10-Hot-Spare, RAM 4 GB, Gigabit Ethernet / 10 Gigabit Ethernet, iSCSI
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 417687 Herstellernr.: TS-463XU-4G
    Preis:
  11. QNAP TS-453BU - NAS-Server
    QNAP TS-453BU - NAS-Server
    TS-453BU - NAS-Server - 4 Schächte - Rack - einbaufähig - SATA 6Gb/s - RAID 0, 1, 5, 6, 10, JBOD, 5 Hot Spare, 6 Hot Spare, 10-Hot-Spare - RAM 4 GB - Gigabit ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 416999 Herstellernr.: TS-453BU-4G
    Preis:
  12. Qnap SS-853 Pro NAS
    Qnap SS-853 Pro NAS
    NAS-Server für 8x 63,5mm (2,5") SATA HDDs, SSDs, Intel Celeron Quad-Core 2.0GHz, 4GB DDR3L (erweiterbar auf bis zu 8GB), 4x G-LAN, 3x USB 3.0, 2x USB ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 408270 Herstellernr.: SS-853 PRO
    Preis:
  13. Thecus i8500 iSCSI Server Ausstellungsware-Demogerät
    Thecus i8500 iSCSI Server Ausstellungsware-Demogerät
    iSCSI System für 8 S-ATA II HDDs (HotSwap), 2x Gigabit LAN, Raid 0, 1, 3, 5, 6, 10, 30, 50, 60, JBOD (multiple Raid möglich), einfache webbasierte ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 406985 Herstellernr.: I8500
    Preis:
  14. Qnap TS-EC1279U-RP Turbo NAS Gebrauchtgerät
    Qnap TS-EC1279U-RP Turbo NAS Gebrauchtgerät
    NAS-Server 2HE Rackmount für 12x 88,9mm (3,5") od. 63,5mm (2,5") S-ATA HDDs, 2x G-LAN, 6x USB (2x USB3.0, 4x USB2.0), iSCSI Target, bis 36TB ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 407988 Herstellernr.: TS-EC1279U-RP
    Preis:
  15. Thecus TopTower N6850 NAS
    Thecus TopTower N6850 NAS
    Intel Pentium G620 2.6Ghz Processor, Compatible with high-speed protocols, Benefit from the McAfee AntiVirus, HDMI Output, Touch Panel, 10GbE Ready ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 402566 Herstellernr.: N6850
    Preis:
  16. Thecus N16000SAS NAS 3HE Gebrauchtgerät
    Thecus N16000SAS NAS 3HE Gebrauchtgerät
    SMB/Corporate NAS/iSCSI System, Gebrauchtgerät, für 16 SAS2.0/S-ATA III HDDs (HotSwap), Intel XEON Quad-Core Prozessor, 3x Gigabit LAN, Raid 0, 1, 5, 6, 10, ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 408292 Herstellernr.: N16000
    Preis:
  17. Thecus N4820U-R NAS 1HE
    Thecus N4820U-R NAS 1HE
    SMB/Corporate NAS/iSCSI System 1U für 4x 63,5mm (2,5") oder 88,9mm (3,5") SATA-HDD, Intel Celeron N3450 Quad-Core 1.1 (Turbo 2.2) GHz, 4GB ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 414803 Herstellernr.: N4820U-R
    Preis:
  18. Thecus N4910U Pro-R NAS 1HE
    Thecus N4910U Pro-R NAS 1HE
    SMB NAS/iSCSI System 1U für 4x 63,5mm (2,5") oder 88,9mm (3,5") SATA-HDD, Intel Xeon E3-1225v5 Quad-Core 3.3 GHz, 8GB DDR4 ECC (erweiterbar auf ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 414849 Herstellernr.: N4910U PRO-R
    Preis:
  19. Qnap TS-853A-4G NAS
    Qnap TS-853A-4G NAS
    NAS-Server für 8x 88,9mm (3,5") oder 63,5mm (2,5") SATA-6Gb/s HDD/SSD, Intel Celeron Braswell N3150 Quad-Core 1.6GHz (Turbo 2.08GHz), 4GB ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 411995 Herstellernr.: TS-853A-4G
    Preis:
  20. Thecus N5810 Pro NAS
    Thecus N5810 Pro NAS
    NAS-Server für 5x 63,5mm (2,5'') oder 88,9mm (3,5") SATA-HDD/SSD, iSCSI, RAID 0/1/5/6/10, Intel Celeron J1900 SoC Quad-Core, 4 GB ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 410167 Herstellernr.: N5810PRO
    Preis:
  21. Synology Disk Station DS218+ NAS-Server
    Synology Disk Station DS218+ NAS-Server
    NAS-Server für 2x 88,9mm (3,5") oder 2x 63,5mm (2,5") SATA-6Gb/s, RAID 0/1, Dual-Core Intel Celeron J3355 (bis 2.5 GHz), 2GB DDR3 (erweiterbar auf ...
    Lieferzeit: Noch 1 auf Lager Artikelnr.: 415666 Herstellernr.: DS218+
    Preis:
  22. Synology RackStation RS818RP+ NAS-Server
    Synology RackStation RS818RP+ NAS-Server
    NAS-Server 1U für 4x 88,9mm (3,5") SATA-6Gb/s HDD oder 63,5mm (2,5") SATA-6Gb/s HDD/SSD, RAID 0/1/5/6/10/JBOD, Quad-Core Intel Atom C2538 (2.4GHz), 2 ...
    Lieferzeit: Versand in ca. 2-5 Tagen Artikelnr.: 417544 Herstellernr.: RS818RP+
    Preis:
  23. Synology RackStation RS818+ NAS-Server
    Synology RackStation RS818+ NAS-Server
    NAS-Server 1U für 4x 88,9mm (3,5") SATA-6Gb/s HDD oder 63,5mm (2,5") SATA-6Gb/s HDD/SSD, RAID 0/1/5/6/10/JBOD, Quad-Core Intel Atom C2538 (2.4GHz), 2 ...
    Lieferzeit: Versand in ca. 2-5 Tagen Artikelnr.: 417543 Herstellernr.: RS818+
    Preis:
  24. Thecus N8910 NAS 2HE
    Thecus N8910 NAS 2HE
    SMB NAS-System 2U für 8x 63,5mm (2,5") oder 88,9mm (3,5") SATA HDD, Intel Core i3-6100 Dual-Core 3.7 GHz, 4GB DDR4 ECC (erweiterbar auf bis zu ...
    Lieferzeit: Versand in ca. 2-5 Tagen Artikelnr.: 417520 Herstellernr.: N8910
    Preis:

Artikel 1-24 von 48

Ansicht als Raster Liste
Seite
pro Seite
Fragen und Antworten

Welches RAID-System ist das richtige für meine Zwecke?

Welches RAID-System ist das richtige für meine Zwecke?

Mithilfe eines RAID-Controllers lässt sich ein Festplatten- bzw. SSD-Speicherpool technisch so organisieren, um die bestmögliche Schreib/-Lese-Leistung oder die höchstmögliche Datensicherheit oder beides zu gewährleisten. Welche RAID-Komponenten hierfür infrage kommen, erläutert dieser Beitrag.

› weiterlesen

Mithilfe eines RAID-Controllers lässt sich ein Festplatten- bzw. SSD-Speicherpool technisch so organisieren, um die bestmögliche Schreib/-Lese-Leistung oder die höchstmögliche Datensicherheit oder beides zu gewährleisten. Welche RAID-Komponenten hierfür infrage kommen, erläutert dieser Beitrag.

Die Auswahl am Markt verfügbarer RAID-Controller ist enorm. So gibt es Modelle mit internen und externen Anschlüssen, mit unterschiedlichen Prozessoren und internem Cache-Speicher, mit diversem RAID-Level-Support und anderen technischen Merkmalen. Daher lässt sich die Frage "Welcher RAID-Controller ist der richtige für mich?" nicht so einfach beantworten. Daher folgen in diesem Beitrag nützliche Tipps für Ihren nächsten RAID-Controller-Kauf.

Die erste Frage, die sich man bei der Anschaffung eines neuen RAID-Controllers stellen sollte, lautet: "Wie viele Speicherkomponenten sollen verwaltet werden?". Hiervon abgeleitet kommen vor allem die Controller mit der entsprechenden Zahl an maximalen Anschlüssen infrage. Dabei variieren die derzeit verfügbaren RAID-Steckkarten zwischen zwei und 28 Ports, die jeder für sich eine Festplatte bzw. SSD-Speicherkomponente ansteuern können.

Externe oder interne Speichermedien - das ist hier die Frage

Als nächstes sollte man sich klar machen, ob ausschließlich Festplatten oder SSDs eingesetzt werden, die im Rechner verbaut sind oder ob auch externe Speicherkomponenten in Betracht kommen. Gerade letztere bieten mehr Flexibilität, da sie sich schneller und einfacher bei Bedarf austauschen und anschließen lassen. Damit geht allerdings eine Reduktion der Lese-/Schreibleistung einher. Ein guter Kompromiss stellen in diesem Zusammenhang RAID-Controller dar, die sowohl mit internen als auch mit externen Anschlüssen ausgestattet sind. Damit hat man von Anfang an die freie Wahl und kann seinen RAID-Verbund so konfigurieren, wie es die Umstände erfordern.

Auf den richtigen RAID-Modus kommt es an

Ebenfalls wichtig bei der Wahl des richtigen RAID-Controllers ist die Frage nach den erforderlichen RAID-Modi, die die Komponente unterstützen soll. Zu den gängigen RAID-Modi zählen 0, 1, 5, 6 und 10. So steht RAID 0 für die maximale Performance, RAID 1 für die maximale Sicherheit, RAID 5 für die optimale Kombination von Geschwindigkeit und Datensicherheit, RAID 6 für noch höhere Sicherheit und RAID 10 für die optimale Kombination aus RAID 0 und 1. Allerdings erfordern RAID 5 mindestens drei und RAID 6 und 10 mindestens vier Festplatten bzw. SSDs.

Neben diesen bekannten RAID-Modi gibt es neuere Varianten, die vor allem für noch mehr Datensicherheit und höhere Geschwindigkeiten sorgen sollen. Dazu zählt beispielsweise RAID 5EE, das die Datensicherheit von RAID 5 bietet, aber außerdem durch die Verwendung eines zusätzlichen Laufwerks einen schnelleren Datendurchsatz erzielt.

Aber auch die RAID-Modi 50 und 60 setzen sich immer mehr durch. RAID 50 ist ein RAID 0-Verbund, der wiederum aus mehreren RAID-5-Verbünden besteht. Hierfür sind mindestens sechs Platten erforderlich. RAID-50-Arrays kommen vor allem bei Datenbanken zum Einsatz, die gleichzeitig hohen Schreibdurchsatz und hohe Datensicherheit bieten sollen. Bei RAID 60 werden analog zu RAID 50 mehrere RAID 6-Verbünde als RAID 0 zusammengefasst. Hierfür sind allerdings mindestens acht Speichermedien erforderlich.

Ein weiteres Kaufkriterium ist die Frage, ob ausschließlich SAS-Speichermedien oder eine Kombination aus SAS- und Serial-ATA-Platten/-SSDs zum Einsatz kommen sollen. Für die bestmögliche Flexibilität empfiehlt es sich, von Anfang an auf einen SAS-RAID-Controller zu setzen, da dieser beide Schnittstellen unterstützt.

Was Sie über RAID-Systeme wissen sollten

Was Sie über RAID-Systeme wissen sollten

Festplattensicherheit ist so eine Sache für sich. Denn solch ein Speichermedium besteht aus vielen beweglichen Teilen, die, von Erschütterungen geplagt, schon mal ihren Dienst verweigern. Und dann war es das mit der Festplatte - und den Daten darauf.

› weiterlesen

Festplattensicherheit ist so eine Sache für sich. Denn solch ein Speichermedium besteht aus vielen beweglichen Teilen, die, von Erschütterungen geplagt, schon mal ihren Dienst verweigern. Und dann war es das mit der Festplatte - und den Daten darauf.

Natürlich kann man permanent Backups erstellen, um so die kritischsten Daten ständig zu sichern, aber das ist aufwändig und im laufenden Betrieb wenig sinnvoll. Wie gut, dass es eine Lösung aus diesem Dilemma gibt!

Die stammt aus dem Jahr 1988 und hat mit einem Projekt zu tun, das unter der Bezeichnung "A Case for Redundant Arrays of Inexpensive Disks (RAID)" herausfinden sollte, wie sich große Datenmengen auf den damals kleinen und vergleichsweise günstigen 5,25-Zoll-Festplatten speichern lassen. Herausgekommen ist die RAID-Technik, die bis heute Bestand hat.

RAID, RAID-Level und RAID-Controller

Die Idee hinter RAID ist ganz einfach: man erhöht entweder die Schreib- und Lesegeschwindigkeit von Festplatten oder die Datensicherheit - oder im besten Fall beides. Hierfür ist allerdings ein wenig Aufwand erforderlich, da stets eine größere Zahl an Festplatten verwendet werden. Zudem empfiehlt sich der Einsatz einer speziellen Steuereinheit (RAID-Controller), die das Speichern und Überprüfen der Daten losgelöst vom angeschlossenen Rechner übernimmt. Die überwiegende Mehrheit der aktuellen NAS-Geräte ist raidtauglich.

RAID-Systeme unterstützen zahlreiche Modi (Level), von denen die folgenden fünf die größte Relevanz aufweisen:

RAID-Level 0 schaltet zwei oder mehr Festplatten zu einem Plattenverbund zusammen, was die Schreib- und Lesegeschwindigkeit im besten Fall verdoppelt. Nachteil: fällt auch nur eine Platte aus, geht der gesamte Datenbestand verloren. Am besten setzt man gleich große und gleich schnelle Platten ein. RAID-Level 1 verteilt die Daten völlig identisch auf zwei oder mehrere Festplatten. Das erhöht die Datensicherheit ungemein, reduziert die Speicherkapazität allerdings um die Hälfte. Zudem wird die Schreibgeschwindigkeit insgesamt ausgebremst. RAID-Level 5 ist der Versuch, RAID 0 und RAID 1 in geeigneter Art und Weise zu kombinieren. Hierfür kommen drei oder mehr Festplatten zum Einsatz, auf die einerseits redundant gespeichert wird, andererseits wird zumindest die Lesegeschwindigkeit erhöht. Das Schreibtempo leidet allerdings unter den aufwändigen Berechnungen, die aus Datenkonsistenzgründen notwendig sind. RAID-Level 6 ist noch ein wenig sicherer als RAID 5, erfordert dafür aber auch mindestens vier Festplatten und den passenden Controller. RAID 6 erlaubt den Ausfall von zwei Platten ohne Datenverlust. RAID-Level 10 stellt die Kombination aus RAID 0 und RAID 1 dar. Hierfür sind mindestens vier Festplatten erforderlich. RAID 10 eignet sich für große Datenmengen, die redundant gespeichert werden sollen, und das möglichst schnell.

Für das optimale Verwalten solch eines Festplattenverbunds ist eine Steuereinheit erforderlich, der sogenannte RAID-Controller. Den gibt es in drei wesentlichen Ausprägungen: als Software-Lösung, wie sie beispielsweise unter Mac OS C implementiert ist, als Onboard-Controller auf dem Mainboard und als separate Erweiterungskarte, die im Rechner oder direkt in der Speicherkomponente eingebaut ist. Für ein leistungsfähiges RAID-System kommt nur die Hardware-Lösung infrage.

Hochwertige RAID-Controller wie der LSI Logic 3Ware SAS 9750-8I unterstützen sämtliche RAID-Level, also auch Level 10.