Western Digital Blue-Serie: SSDs für PCs und Notebooks

Artikel | Veröffentlicht am 13.10.2016
Western Digital Blue-Serie: SSDs für PCs und Notebooks

Western Digital hat eine neue SSD-Produktlinie unter der Bezeichnung WD Blue auf den Markt gebracht. Diese neuen Flash-Komponenten gibt es in zwei Varianten: In der SATA-tauglichen Scheckkartenvariante und als M.2-Modell, das vor allem in Notebooks Platz finden soll. Beide Versionen werden in Bälde lieferbar sein.

In Sachen Leistungsfähigkeit gibt Western Digital eine Speicherrate von maximal 525 MB/Sek. an, beim Lesen von Daten sollen die Blue-Komponenten auf bis zu 545 MB/s kommen. In der Disziplin Zuverlässigkeit verspricht WD einen beachtlichen MTTF-Wert (Mean Time to Failure) von 1,75 Millionen Stunden mittlerer Betriebsdauer. Aber auch die maximale Zahl von Speicheroperationen kann sich sehen lassen: Bis zu 400 Terabyte sollen auf den SSD-Komponenten abgelegt werden können, bis diese ihren Dienst quittieren.

Für das Überwachen der WD Blue SSD-Speicherkomponenten steht eine Software namens SSD-Dashboard zur Verfügung, mit der sich unter anderem die S.M.A.R.T.-Werte anzeigen und kontrollieren lassen. Größentechnisch liegen die WD Blue-SSDs bei 0,25, 0,5 und 1 Terabyte.

Kommentare